Liebe Eltern, liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

Ganztagsschule

 

das zweite Halbjahr ist gestartet und unsere Ganztagsschulangebote finden wieder statt. Hier sind alle wichtigen Informationen zu finden.

 

 

Viel Spaß!

Janko Wellmeier (GTS-Organisation)

schule ohne rassismus1

Amnesty

Als Beitrag zur Lüneburger Woche gegen Rassismus haben dieses Jahr die TeilnehmerInnen der Arbeitsgemeinschaften Schule gegen Rassismus und Amnesty International am 20. und 21. März 2017 eine gemeinsame Fotoaktion durchgeführt. Denn Lüneburger Bürger, Herderschüler und Lehrkräfte nehmen Rassismus persönlich.

Rassismus

 

 

 

 

d lehrerpreis logoUnsere NANO-AG unter der Leitung von Frau Dr. Hickmann und Frau Perschke hat einige Erfolge vorzuweisen: Wir gratulieren ganz herzlich zur Platzierung unter den besten 16 Einreichungen des bundesweiten Wettbewerbs „Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“!

 

Außerdem hat sich unsere NANO-AG erfolgreich für die Teilnahme am Nationalen Science on Stage Festival in Berlin qualifiziert. Das Festival findet vom 18. – 20. November 2016 statt. Auch dazu herzliche Glückwünsche!

 

In den ersten Wochen des neuen Schuljahres werden die Ergebnisse der NANO-AG in unserer Schule ausgestellt. Hier können Sie sich dann über das spannende Projekt informieren, nähere Informationen dazu erhalten Sie in Kürze.

 

Ich bedanke mich für die hervorragende Arbeit und wünsche weiter so viel Erfolg!

LZ Artikel Schuelermuseum NANO AGTaucht ein in DIE GROßE WELT DER KLEINEN NANOPARTIKEL!

Denn endlich ist es geschafft und das Ziel von einem halben Jahr Arbeit ist erreicht: Unsere Nano-AG hat am 20.06. feierlich das Schülermuseum in Kooperation mit der Wilhelm-Raabe-Schule eröffnet. Auch die Presse war bei der Eröffnung dabei: Ihr könnt den Zeitungsartikel über die Eröffnung und das Regal hier nachlesen und ein Video zum Thema unter folgendem Link anschauen!

 

Wenn euer Interesse geweckt ist, dann schaut auf jeden Fall in der Osthalle der Herderschule vorbei und erfahrt mehr darüber, was „Nano“ eigentlich bedeutet, wo ihr damit in eurem Alltag in Berührung kommt, welche Risiken mit Nanopartikeln verbunden sind, aber auch welche Chancen sich bieten.

 

Kommt vorbei!

Energie spielt in unserem Alltag eine sehr wichtige Rolle, deshalb befassen wir uns in der Schule nicht nur im regulären Unterricht mit diesem Thema, sondern derzeit auch in der MINT-AG. Einige Schüler nehmen an dem 3malE-Schulwettbewerb teil. Lest selbst, woran sie arbeiten:

Vier Jahre SchülerMedienTr@iner an der Herderschule: Jetzt sind wir "erwachsen"!

 

IMG_3782

Die ersten Schüler, die vor vier Jahren als 5.-Klässler zum ersten Mal SchülerMedienTr@ining erhalten haben, sind nun selbst Trainer geworden.

 

In dieser AG engagieren sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis 12, die Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 8 in über´s Schuljahr verteilten Unterrichtseinheiten darin trainieren, verantwortlich mit vernetzten Medien umzugehen und sich sicher im Internet zu bewegen.

 

sanis

Seit August 2013 existiert an unserer Schule eine Schulsanitätsdienst-AG. Wir haben mit 7 Schülerinnen und Schülern angefangen, die von Frau Schütt - in Zusammenarbeit mit Marco Royeck (Schüler der HS und Mitarbeiter im Jugendrotkreuz) - angeleitet werden, Verletzung zu versorgen und Erste Hilfe innerhalb der Schule zu leisten. Dazu gehört gegebenenfalls auch den (Not)Arzt oder den Rettungsdienst zu rufen, die Unfallstelle abzusichern und die Betreuung der Verletzten.

 

Zusätzlich werden die angehenden Schulsanis vom DRK (Deutsches Rotes Kreuz), Ortsverband Lüneburg, in einer großen Erste-Hilfe-Schulung auf diese Aufgabe vorbereitet, so dass unsere Schulsanitäter in den großen Pausen ihre Runden durch das Schulgebäude ziehen und bei Sportfesten, Konzerten, Theater- oder DSP-Aufführungen zum Einsatz kommen.

 

In wöchentlichen Trainingseinheiten wiederholen, üben und vertiefen wir verschiedene Erste-Hilfe-Techniken.

 

Außerdem bekommen wir gelegentlich Besuche von Rettungssanitätern, Notärzten oder Mitarbeitern vom DRK, die uns von ihren Einsätzen oder ihrer Arbeit berichten und uns zusätzliche Tipps und Anregungen im Umgang mit Verletzten geben.

Eine Auszeichnung, die bleibt!

 

Bild_Phase_5

Mai 2010: Die Mediatoren-AG hatte vor zwei Jahren unter dem Motto „Peer-Mediatoren: Fair miteinander umgehen braucht Unterstützung“ am Wettbewerb Fair bringt mehr der Volks- und Raiffeisenbanken teilgenommen und in der Regionalauswahl den 1. Platz errungen! Eine Auszeichnung, die unserer Arbeit nachhaltig Rückenwind gibt.

 

Wettbewerbsgewinn1

Im Dezember letzten Jahres hat unsere alljährliche Mediatorenausbildungsfahrt stattgefunden, wie in den zwei Jahren zuvor im Freiraum Lüneburg, wo wir uns schon als Stammgäste fühlen dürfen. Dort haben vier neue AG-Mitglieder ihre Ausbildung zum Schülermediator erfolgreich absolviert. Wir freuen uns sehr über die Verstärkung und gratulieren allen hierzu!!!

 

Wer dabei ist, könnt ihr in unserem Kasten gegenüber dem Medi-Raum (08) sehen.

 

Was ist unser Kerngeschäft?

Die Mediatoren-AG besteht zur Zeit aus 18 Schülerinnen und Schülern der Oberstufe, die in der Schule für das Mediationsverfahren bei Schüler-Schüler-Konflikten bereit stehen. Außerdem arbeiten wir als Tutoren der Jahrgänge 6 und 7, wo wir Gruppenaktiviäten planen und durchführen aber auch für die Beratung in kniffligen Gruppensituationen zur Verfügung stehen und auch schon mal eine Klassenstunde gestalten, in der es um gruppendynamische Dinge geht.

 

Die Gruppe trifft sich immer montags in der 2. großen Pause zur wöchentlichen Besprechung.

 

AG-Leitung: Stephan Goth, Februar 2015

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AG amnesty international an der Herderschule (Amnesty-Gruppe Nr. 1729)

 

Kontaktlehrer: Herr Wieblitz

 

Teilnehmerliste Schuljahr 2015/16, 2.Halbjahr:

  • Pervin Kuloglu, Anastasia Kulagina (Gruppensprecherinnen)
  • Merit Gussek, Merve Karatas, Jonah Röper, Jelte Mertens (Jg.12)
  • Max Henke, Charlotte Heyden, Rosanna Wirtz, Stine Mertens, Caroline Harms (Jg.11)
  • Sophie Köster (Jg. 10)

 

 

Die Schülergruppe besteht seit dem Schuljahr 2001/02 als Arbeitsgemeinschaft an der Herderschule. Kontaktperson zur Organisation ai ist Herr Wieblitz, der an der Herderschule Deutsch, Werte und Normen und Politik-Wirtschaft unterrichtet. Die Teilnahme an der AG wird auf dem Zeugnis vermerkt. Die Mitglieder der Schülergruppe werden jeweils für ein Schuljahr kostenlos von ai als Mitglieder geführt und von der Menschenrechtsorganisation mit Informationsmaterialien, z.B. dem ai-Journal, versorgt.

 

Die Gruppe trifft sich als Arbeitsgemeinschaft alle 14 Tage (1. und 3.Mittwoch im Monat) ab 18 Uhr im Café Kaland der Hauptschule Stadtmitte.

 

Mehrere Teilnehmer sind zu ai-Jugend-Treffen auf Bundes- oder europäischer Ebene gefahren.

Ein Film aus eigener Produktion: http://www.youtube.com/watch?v=V0wtOZRD-K4&feature=g-upl

Was amnesty möchte: https://www.youtube.com/user/AmnestyDeutschland

 

Nano AG erreicht 4 Platz beim NMN Contest

Am Dienstag, den 01.12., haben wir, die Nano-AG der Herderschule, Annkathrin May (10b), Paula Wulf (9s1), Willem ter Horst (10a) und Lisa Wedemann (10b) und die Nano-AG der Wilhelm-Raabe-Schule, das Schülerlabor Klick! an der Universität in Kiel besucht. Begleitet haben uns Frau Dr. Hickmann, Frau Perschke und Herr Dr. Lehmann, Leiter der AG an der Raabe-Schule. Wir hatten uns im Vorfeld, im Rahmen der AG, mit Frau Hickmann und Frau Perschke, Grundwissen über Nanotechnologie erarbeitet.

 

Nach einer zweistündigen Busfahrt kamen wir am Unicampus an. Nach einer Begrüßung gab es eine Einführung in das Thema Nanotechnologie durch Studenten und einen Dozenten der Universität Kiel. Anschließend wurden wir in Zweier- bzw. Dreiergruppen eingeteilt und jeder bekam einen Laborkittel und eine Schutzbrille. Jede Gruppe wurde einem Versuch zugewiesen und danach fingen wir an zu arbeiten.