SchulberatungDas Angebot der Beratungslehrerin steht allen Schülern, Kollegen und Eltern zur Verfügung. Zur Zeit nimmt Frau Bigott die Aufgabe der Beratungslehrerin für alle Jahrgangstufen wahr.

 

Die Arbeit der Beratungslehrerin geht von dem Grundsatz der Freiwilligkeit aus und findet in jedem Falle unter Zusicherung absoluter Vertraulichkeit statt, solange keine Gefährdung des Ratsuchenden oder anderer Personen besteht. Ein vertrauensvoll-offener und respektvoll-toleranter Umgang ist ebenso wie der Standpunkt der Neutralität Voraussetzung für die Beratungsarbeit. In Konfliktfällen steht die Moderation und die Vermittlung im Mittelpunkt der Beratung.

 

Die Arbeit der Beratungslehrerin bietet in erster Linie Hilfe zur Selbsthilfe durch die Stärkung der Selbstreflexionskompetenz und das Erlernen von Problemlösungsstrategien durch den Ratsuchenden. Die Arbeit der Beratungslehrerin ergänzt die Arbeit der anderen Lehrkräfte und entlastet sie auf Anfrage.

 

Das Beratungskonzept der Herderschule kann hier eingesehen werden.