JD Patch RGB 150dpi veröffentlicht

Jugend debattiert ist ein Projekt, in dem man erleben kann, wie spannend es sein kann, debattieren zu lernen. Egal, ob es um die nächste Klassenfahrt oder politische und gesellschaftliche Fragen geht: Bei Jugend debattiert gewinnt nicht der Lauteste, sondern derjenige, der andere durch Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen und Gesprächsfähigkeit überzeugt.

Darüber hinaus vermittelt das Projekt wichtige Schlüsselqualifikationen, die man für den Schulabschluss, beim Übergang ins Berufsleben oder in ein Studium braucht – zum Beispiel Argumentationsfähigkeit, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit.

 

Deshalb gibt es seit dem Schuljahr 2017/2018 an der Herderschule die AG „Jugend debattiert“. Hier wird das Debattieren intensiv trainiert. Zu jedem Thema gibt es ein Pro- und ein Kontra-Team. Zu Beginn der Debatte kann jeder seinen Standpunkt in einer Eröffnungsrede deutlich machen. Darauf folgt eine Freie Aussprache, in der alle auf die Argumente der Gegenseite eingehen können, und eine Schlussrede, in der jeder Debattant seine Position kurz zusammenfasst. Das intensive Training mündet in einem Schulwettbewerb. Weitere Stufen sind der Regional-, Landes- und Bundeswettbewerb.

  

Weitere Informationen zu "Jugend debattiert" befinden sich unter "Unterricht" > "Politik-Wirtschaft".

Für Rückfragen zum Projekt steht Frau Kuhle als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

 

Hintergrundinfo:

Jugend debattiert ist eine Initiative des Bundespräsidenten und steht unter seiner Schirmherrschaft. Partner sind die Hertie-Stiftung, die Robert Bosch Stiftung, die Stiftung Mercator und die Heinz Nixdorf Stiftung sowie die Kultusministerkonferenz, die Kultusministerien und die Parlamente der Länder.

Jugend DebattiertAnfang Januar wurde wieder intensiv in der voll besetzten Aula debattiert: Schüler/innen der AG und des WPU-Kurses „Jugend debattiert“ sowie begeisterte Debattanten des letzten Jahres haben sich sorgfältig mit den von der Wettbewerbsleitung in Frankfurt vorgegebenen Themen, „Soll in Deutschland ein generelles Tempolimit auf Autobahnen eingeführt werden?“ und „Soll in der Europäischen Union die Zeitumstellung beendet werden?“, auseinandergesetzt.

 

Anna-Marija Tubic (10 F), Freya Schütze (10 FL), Elias Gleditzsch (10 FL) und Marieke Heller (10 F) sicherten sich souverän einen Platz für den Regionalwettbewerb in Uelzen. Anna-Marija und Marieke wurden aufgrund der Berlin-Fahrt im 10. Jg. würdig von Solveig Nowak (9 F2) und Jonathan Steinrötter (9 L) im Regionalwettbewerb vertreten.

 

Wir alle haben uns sehr über den Erfolg von Elias Gleditzsch und Freya Schütze gefreut, die regionalweit unter die ersten fünf gekommen sind. Nachdem sich Elias im letzten Jahr für den Landeswettbewerb qualifiziert hatte, war es nun Freya, die überzeugend ihr Können unter Beweis stellte und den 1. Platz im Regionalfinale gewann. Das Thema der Finaldebatte lautete „Soll der öffentliche Busverkehr in unserer Region Lüneburg-Uelzen zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Elektrobetrieb umgestellt werden?“.

 

Freya wird unsere Schule beim Landeswettbewerb in Hannover vertreten. Wir freuen uns mit ihr, gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Erfolg! 

Schulze/ Touhsaint/ Kuhle

JD Patch RGB 150dpi veröffentlicht

„Soll ein neues Schulfach Lebenskunde eingeführt werden?“ Mit diesen und anderen Fragen haben sich unsere Schüler/innen der AG „Jugend debattiert“, geleitet von Herrn Schulze und Frau Kuhle, im Schulwettbewerb auseinandergesetzt und hierbei ihre Sachkenntnis, ihr Ausdrucksvermögen, ihre Gesprächsfähigkeit und ihre Überzeugungskraft unter Beweis gestellt. Als Sieger des Schulwettbewerbs gingen Freya Schütze, Elias Gleditzsch, Fynn Kunadt und Franziska Seifert hervor und qualifizierten sich somit für den Regionalwettbewerb in Uelzen.

 

Die Spannung mit Blick auf den Regionalwettbewerb war groß, zumal es die AG „Jugend debattiert“ erst seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 gibt.

Umso mehr haben wir uns über den Erfolg von Elias Gleditzsch (9 FL) gefreut:

Er gewann souverän den 2. Platz beim Regionalwettbewerb und vertrat somit unseren Regionalverbund beim „Landesentscheid Niedersachsen“ in Hannover, bei dem er den 13. Platz in ganz Niedersachsen belegte. Zu dieser beachtlichen Leistung gratulieren wir ihm ganz herzlich!

 

Hinweis: Weitere Informationen zu "Jugend debattiert" befinden sich unter "Unterricht" > "Fächerverbindende Konzepte".